direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Aufgabenstellung

Die stetig wachsende Erdbevölkerung erfordert die ökonomische und ökologische Nutzung aller Georessourcen. Zu diesen gehören Trinkwasser, mineralische Rohstoff e, geothermische Lagerstätten sowie der Untergrund als Baugrund und Speichergestein. Für die Planung und Realisierung geotechnischer Projekte müssen die geologische Beschaf­fenheit des davon betroff enen Untergrundbereiches und dessen technologische Merk­male zielorientiert erkundet werden und modelliert werden.

Neben allgemeinen geologischen Fragestellungen gewinnt der Einsatz von geophysi­kalischen Methoden im urbanen Bereich immer mehr an Bedeutung. Die Testsite auf dem Campus der TU Berlin trägt dieser Entwicklung Rechnung. Die geophysi­kalischen Untersuchungen erfolgen unter Einbeziehung des Lehrangebotes im Studiengang Geotechnologie mit dem Kernfach Angewandte Geophysik.

Der Studiengang Geotechnologie mit dem Kernfach Angewandte Geophysik an der TU Berlin

Das dreijährige Bachelor-Studium Geotechnologie an der TU Berlin vermittelt Kenntnisse der natur- und ingenieur­wissen­schaftlichen Grundlagen, der Aufschluss- und Messtechnik, der Verarbeitung der dabei anfallenden Daten sowie das Verständnis für Ingenieur­­projekte. Das zweijährige, interdisziplinäre Master-Programm ist auf die Vertiefung eines Fach­gebietes ausgerichtet.

 
Lehrveranstaltung und Inhalte
Ausbildungskomponenten mit Anwendungsbezug
BSc






Aufbau und Physik der Erde

Physikalisches Praktikum Geotechnologie
Bestimmung grundlegender Struktur- und Gefügeparameter im Labor

Grundlagen der Angewandten Geo­physik
Indoor Praktikum zu den Basisverfahren der Geophysik

Integrierte Angewandte Geophysik
Handling von Interpretationssoftware

Spezielle Geophysik
Eintägiges Feldpraktikum mit Spezialverfahren (z.B. SIP, NMR, TEM)

Interdisziplinäres Geländepraktikum
Mehrtägiges Feldpraktikum mit geophysikalischen Geländearbeiten
MSc




Geophysikalische Erkundung in den Geotechnologien
Eintägiges Bohrlochgeophysikpraktikum
Geophysikalisches Feldmessobjekt und Komplexauswertung mit hydro-, inge­nieur-, explorations­geologischer Auf­gabenstellung

Theoretische Grundlagen der geo­phy­sikalischen Erkundung

Inversion und Filter in der Angewand­ten Geophysik

Interdisziplinäres geotechnologisches Projekt
Mehrtägiges Feldpraktikum
Freie Wahl




Aerogeophysik

Oberflächenwellenseismik

Angewandte Geothermie
Fachexkursion

Gesteins- und Bodenphysik
Petrophysikalische Experimente im Labor

Überblick zu den Lehrveranstaltungen mit geophysikalischen Inhalten und Bezug zur Angewandten Geophysik mit Schwerpunkt Ingenieur- und Umweltgeophysik

Zusatzinformationen / Extras